Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Philipp Schwartz and InspirEurope Stakeholder Forum
    Save the Date: 26 and 27 April 2021 Online Event [mehr]
  • Webinar “Researchers at Risk: Mapping Europe’s Response”
    Das Webinar wird als Teil des Projekts "Inspireurope" am 3.11.20 veranstaltet. [mehr]
zum Archiv ->

Wuppertal International

In unserer Stadt Wuppertal, einer Großstadt mit rund 360 000 Einwohner*innen, leben derzeit etwa 12 000 Geflüchtete und 70 000 Menschen mit einem ausländischem Pass. Etwa 40 Prozent der Gesamtbevölkerung haben einen Migrationshintergrund  - der höchste Anteil in NRW. Wuppertal ist multikulturell. Zuwanderung ist eine zentrale Aufgabe der Stadtgesellschaft. 

Auch die Bergische Universität Wuppertal versteht Internationalisierung als wichtige Aufgabe. Verschiedene Kulturen, Lebens- und Sichtweisen bereichern die Universität als Ort des gemeinsamen Denkens, Lernens und Forschens. 

Foto: Ralf Baumgarten/Bergische Universität Wuppertal

Mit In Touch Wuppertal bietet die Bergische Universität Wuppertal seit dem Wintersemester 2015/16 Geflüchteten die Möglichkeit, sich an der Universität fachlich, persönlich und interkulturell weiterzubilden.

Auch die kulturelle Sensibilisierung der Hochschulangehörigen sowie die Förderung ehrenamtlichen Engagements im Rahmen der Arbeit mit Geflüchteten sind wichtige Aspekte des Programms. Ausgewählte Angebote sind für alle internationalen Studierenden der Universität geöffnet.  

Neben einem orientierenden Gasthörer*innen- und Buddy Programm beinhaltet In Touch Wuppertal:

  • Information und Beratung zum Studium in Deutschland
  • die Bewertung ausländischer Bildungsnachweise
  • ein studienbegleitendes Mentoring
  • Unterstützung in der Studieneingangsphase
  • das Angebot studienvorbereitender und studienbegleitender Kurse „Deutsch als Wissenschafts- und Berufssprache“
  • Beratungs- und Informationsangebote zum Übergang von Studium zu Beruf

Mit freundlicher Unterstützung von